Hinweise zur Wahl der Gemeindekirchenräte am 3. November 2019

Ältestenwahlen am 3. November 2019

Wahlvorschläge

Am 3. November 2019 werden in unserer Landeskirche die Gemeindekirchenräte (GKR) neu gewählt. Wir suchen nach Menschen, welche für dieses spannende und vielseitige Amt kandidieren möchten.

Bis zum 19. August besteht für alle Wahlberechtigen die Möglichkeit, Wahlvorschläge zu Händen der Gemeindekirchenräte ihrer Kirchengemeinde einzureichen. Später eingereichte Wahlvorschläge können nicht berücksichtigt werden. Ein Wahlvorschlag kann mehrere Namensvorschläge enthalten.

Die Vorschläge müssen den Familiennamen, den Vornamen, das Geburtsdatum und die Anschrift der oder des Vorgeschlagenen enthalten und unterschrieben sein von mindestens fünf Wahlberechtigten in Kirchengemeinden mit weniger als 500 Mitgliedern und mindestens 10 Wahlberechtigen in Kirchengemeinden mit mehr als 500 Mitgliedern (im Pfarrsprengel Pritzwalk ist das nur die Kirchengemeinde Pritzwalk). Vorschlagsformulare können Sie im Gemeindebüro (freitags 9.30 – 13.00 Uhr) oder im Pfarramt erhalten.

Alle Wahlvorschläge werden bis zum 22. August von den jeweiligen Gemeindekirchenräten auf ihre Zulässigkeit geprüft.

Wählbar sind alle Gemeindeglieder ab 16 Jahren, die „konfirmiert oder in anderer Weise mit den Grundlagen des christlichen Glaubens und des kirchlichen Lebens vertraut gemacht sind, am Leben der Kirchengemeinde teilnehmen und bereit sind, über die innere und äußere Lage der Kirchengemeinde Kenntnis und Urteil zu gewinnen“.

 

Wahlorte und Wahlzeiten

Am Sonntag, den 3. November können Sie die Ältesten Ihrer Kirchengemeinde an den folgenden Orten zu den folgenden Zeiten wählen:

 

Kirchengemeinde Wahlort Wahlzeit
Pritzwalk Kirchstraße 1, Pritzwalk    9.00 – 14.00 Uhr
Beveringen Kirche Beveringen 10.00 – 12.00 Uhr
Giesensdorf Kirche Giesensdorf 14.00 – 16.00 Uhr
Groß Pankow Kirche Groß Pankow    9.00 – 11.00 Uhr
Preddöhl Kirche Preddöhl 10.30 – 12.30 Uhr
Falkenhagen Gemeindekirchenzentrum 9.00 – 12.00 Uhr
Schönhagen

& Steffenshagen

Gemeindehaus Schönhagen 15.00 – 17.00 Uhr
Kuhsdorf

& Kuhbier

Kirche Kuhsdorf 10.30 – 12.30 Uhr

 

Briefwahl

Im Rahmen der Ältestenwahl besteht auch die Möglichkeit der Briefwahl. Der Antrag kann persönlich oder durch Bevollmächtige mündlich oder schriftlich gestellt werden. Im Falle einer Bevollmächtigung muss eine schriftliche Vollmacht bei der Beantragung vorgelegt werden. Spätestens bis 30. Oktober 2019 muss der Antrag auf Briefwahl im Gemeindebüro, Grünstr. 49 in Pritzwalk, eingegangen sein.

Gründung einer Evangelischen Schule in Pritzwalk

Interessierte für Evangelische Schule in Pritzwalk gesucht.

Der evangelische Kirchenkreis Prignitz plant die Eröffnung einer Evangelischen Grundschule in Pritzwalk. Am 5. Juni fand deshalb eine sehr gut besuchte Informationsveranstaltung im Eltern-Kind-Zentrum in Pritzwalk statt. Für die Stephanus-Stiftung, den potentiellen Träger der neuen Schule, nahm Mechthild Blasczyk am Informationsabend teil. Sie leitet die 2017 in Berlin-Weißensee eröffnete Stephanus Grundschule. Die mit Schulgründung erfahrene Pädagogin berichtete aus ihrer Aufbauarbeit und über die pädagogischen Ziele von Stephanus-Bildungseinrichtungen.

Wenn Sie Interesse an diesem Projekt haben, sei es als Eltern von Schulkindern, sei es als Menschen, die das Projekt gern unterstützen möchten, sei als als Lehrerin oder Lehrer, die sich vorstellen könnten, an der neuen Schule zu arbeiten, so können Sie sich im Eltern-Kind-Zentrum des Pfarrsprengels Pritzwalk (Grünstr. 49 in Pritzwalk) in dort ausliegende Listen eintragen, um in die entsprechenden Informationsverteiler zu kommen. Sie können sich auch an die folgende E-Mail-Adresse wenden: schule.evangelisch@kirchenkreis-prignitz.de. Natürlich können Sie sich auch direkt an die Pritzwalker Pfarrerin Susanne Michels wenden, welche sich im „Freundeskreis Evangelische Schule“ für die Umsetzung des Projektes engagiert.

Besonders gesucht wird aktuell eine Person, welche die Schulleitung übernehmen würde und welche jetzt bereit wäre, das Projekt weiter voran zu bringen. Im Idealfall könnte die neue Schule zum Schuljahr 2020/21 an den Start gehen. Die Stadt Pritzwalk unterstützt die Neugründung der Schule.