Die Glocken läuten weiter zum Gebet

Gemäß der Beschlüsse von Bund und Ländern zur Eindämmung der Corona-Pandemie werden bis auf Weiteres keine Gottesdienste gefeiert.

Dennoch werden sonntags zur Gottesdienstzeit um 11 Uhr die Glocken der St. Nikolaikirche in Pritzwalk geläutet.

Die Glocken laden zum Gebet ein – auch außerhalb der Kirche.

So sind alle eingeladen, wenn sie die Glocken hören, innezuhalten und sich im Gebet an Gott zu wenden.

Zur selben Zeit wird in der Kirche eine Kerze angezündet, ein Vaterunser gebetet und ein Gebet zur aktuellen Situation gesprochen.

Alle, die mögen, können – wo immer sie gerade sind – sich in ihren Gebeten anschließen.

So ist gemeinsames Gebet möglich, auch bei räumlicher Trennung.

Wer Gebetsanliegen hat, möge sie aufschreiben und in den Briefkasten am Gemeindebüro einwerfen (Grünstr. 49).

Sie werden sonntags mit aufgenommen.

 

… auch am Karfreitag

Auch am Karfreitag werden wir in der St. Nikolaikirche um 11 Uh eine Kerze anzünden und beten. Stimmen Sie auch an diesem Tag gerne mit ein.

 

Jeden Tag um 12 Uhr: Gebet mit dem Bischof

Das Mittags-Gebet von Bischof Stäblein wird täglich aufgenommen und ist auf der EKBO-Homepage und auf Facebook https://www.facebook.com/EKBO.de/ zu sehen.

Um 12 Uhr ist sein Gebet täglich auf Radio Paradiso zu hören:

https://www.paradiso.de/artikel/mediathek/gedanken-zum-auftanken-spezial

 

Glockenläuten