Neues von der Kirchensanierung St. Nikolaikirche Pritzwalk

Nun ist es endlich soweit. Der Fördermittelbescheid des Landesamtes für Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Flurerneuerung liegt uns seit April diesen Jahres vor.
Am 29.05.18 stellten wir den Antrag bei der Regionalförderung Prignitz e.V. Ein langer Weg, den wir schafften und Sie alle mit ausgehalten haben. Es ist großartig, dass es diese Fördermöglichkeiten gibt, und wir rund 620.000€ erhalten. Jetzt ist die Finanzierung der nächsten Bauabschnitte zur Sicherung und Sanierung unserer St.Nikolaikirche in einer geplanten Höhe von knapp einer Million Euro geklärt. Die letzte Prüfung obliegt der Landeskirche, um uns die kirchenaufsichtliche Genehmigung erteilen zu können.
Wir hoffen sehr, dass wir mit handwerklichen Aktivitäten in diesem Jahr beginnen können. Wir möchten uns hiermit noch einmal ganz herzlich bei allen bedanken, die dieses Vorhaben über die LEADER-Förderung hinaus ermöglichen. Das sind die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-Schlesische Oberlausitz, der Evangelische Kirchenkreis Prignitz, die Stiftung KIBA, die Deutsche Stiftung Denkmalschutz und die Stadt Pritzwalk. An die vielen Einzelspender aus unserer Evangelischen Kirchengemeinde, der Stadt und ihrer Umgebung geht unser besonderer Dank. Mit ihrer Hilfe sichern wir den Anteil der Gemeinde und können die Aufnahme eines Kredites in einer überschaubaren Höhe halten. Jede weitere Zuwendung hilft uns dabei.
Möchten Sie uns in unserem Vorhaben unterstützen, können Sie Überweisungen auf das folgende Konto vornehmen mit dem Betreff „Sanierung St .Nikolai Pritzwalk“:
KKVerband Prignitz-Havelland-Ruppin
Sparkasse Prignitz
IBAN: DE73 1605 0101 1411 0005 24
BIC: WELADED1PRP

Wir freuen uns über jede Hilfe, für alles Mitdenken und Beten.
Im Namen des GKR
Christine Flassig, Mitglied im Bauarbeitskreis des GKR Pritzwalk